Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung » OK
23. August 2017 Neuheiten Nimbus Group

23. August 2017

Die Freiheit des Lichts

Kommt im Herbst 2017 auf den Markt und ist schon für den German Design Award 2018 nominiert: die kabellose, akkubetriebene Wandleuchte Winglet CL von Nimbus.


Hi-Res   /   Lo-Res

Mit dem Begriff Winglet wird die charakteristische, angewinkelte Flügelspitze moderner Flugzeugtragflächen beschrieben und sie dient der Strömungseffizienz beim Fliegen. Winglet CL heißt nun die neue kabellose Leuchte mit ihrem signifikanten Knick, die Nimbus im Herbst 2017 auf den Markt bringen wird, wobei CL für cableless light steht. Nach den erfolgreichen Markteinführungen der kabellosen Roxxane Fly CL und der Roxxane Leggera CL ist die Winglet CL nun die Nummer drei. Mit der kompakten Wandleuchte lässt sich ohne aufwendige Planung und ohne Installationsaufwand an allen erdenklichen Orten ein anspruchsvolles Raum- und Stimmungslicht realisieren. Bereits vor ihrem Markteintritt hat die Winglet CL eine Nominierung für den renommierten German Design Award 2018 des Rats für Formgebung erhalten – für Nimbus Geschäftsführer Dietrich F. Brennenstuhl „ein wichtiges Signal. Das Thema Kabellos ist angekommen und findet immer mehr Anhänger.“   

Ab Herbst 2017 wird die nächste kabellose Neuheit von Nimbus, die Wandleuchte Winglet CL, auf den Markt kommen. Die LED-Leuchte ist, wie die zuvor entwickelte Roxxane Fly CL und Roxxane Leggera CL aus der Vision heraus entworfen worden, kabelloses, von Stromauslässen unabhängiges Licht zu schaffen. Die Winglet CL erschließt im Wohnbereich nun weitere Anwendungsbereiche: Sie schafft stimmungsvolle Raumbeleuchtung, ist Ambientelicht und bietet dem Nutzer auch die Freiheit, die Leuchte an ungewöhnlichen Orten einzusetzen.

Freiheit in der Planung
>

„Nutzer können mit unseren mobilen Leuchten überall im Gebäude eine hochwertige Beleuchtung realisieren, ohne Elektroinstallationen und Malerarbeiten durchführen zu müssen. Auch ungünstig platzierte Kabelauslässe sind kein Hindernis mehr, wenn man seine Wandleuchte an anderer Stelle benötigt. Mit der kabellosen Beleuchtung geben wir alle Freiheit in der Planung“, charakterisiert Dietrich F. Brennenstuhl die gewichtigen Vorteile seiner kabellosen Leuchten und vor allem der Winglet CL, die er gemeinsam mit dem Berliner Designer Rupert Kopp entwickelt hat.

Auffälligstes Designelement ist der Knick entlang der Lichtfläche. Dieses Gestaltungselement ermöglicht den beidseitigen Lichtaustritt, der durch einen durchsichtigen Soft-Diffusor aus wertigem Acrylglas erfolgt. Das austretende Licht ist weich und diffus und lässt eine hochwertige, stimmungsvolle Lichtatmosphäre entstehen.

Interaktion zwischen Mensch und Licht
>

Bis zu 150 Stunden lang, was in der Praxis ca. 1-2 Monate ohne Nachladen bedeutet, leuchtet die Winglet CL zuverlässig. Zum Laden wird die Leuchte mit einem Handgriff von der Wand genommen – und elegant in den von Nimbus so genannten „Basket Charger“ gelegt. Darin werden alle Leuchten gemeinsam aufgeladen und nach Ende des Ladevorgangs wieder lässig an der Wand platziert.

Ausgestattet mit einem Tageslicht- und Präsenzmelder bietet die Winglet CL dem Nutzer höchsten Bedienkomfort. Außerdem erlauben verschiedene Modi eine individuelle Einstellung auf die Bedürfnisse des Nutzers. So schaltet sich die Leuchte auf Wunsch z.B. bei Bewegung oder Dunkelheit selbständig ein und nach einem frei einstellbaren Zeitraum wieder aus. Zudem funktionieren die Leuchten nach dem Schwarm-Prinzip. Wird eine Winglet aktiviert, so tauschen sich alle innerhalb der Gruppe befindlichen Leuchten drahtlos aus, schalten sich gleichzeitig ein oder dimmen auf identisches Niveau.

Winglet CL wird in den Farben Weiss und Schwarz zur Verfügung stehen. Die Winglet CL ermöglicht den Komfort von "Smart Home" Lösungen, ganz ohne komplexe Gebäudesteuerung und aufwendige Elektroinstallation.

Über Nimbus Group
>>

Eine Architekturmarke, ein kreativer Kopf an der Spitze und innovative Produkte zur Gestaltung von Wohn- und Arbeitswelten – dafür steht Nimbus. Im Februar 2019 wurde das Unternehmen zu hundert Prozent von Häfele übernommen. Nimbus-Gründer Dietrich F. Brennenstuhl bleibt am bisherigen Standort Stuttgart in der Geschäftsleitung aktiv und ist dort weiterhin für Innovationen, Entwicklung und Design des Produktportfolios verantwortlich. Neben hochwertigen LED-Lichtsystemen und akkubetriebenen, kabellosen Leuchten bietet Nimbus auch modulare und akustisch wirksame Raumgliederungs- und Beschattungssysteme. 

„Light Meets Acoustics“ lautet der von Nimbus geprägte Claim für das umfassende Produktspektrum und die ganzheitlichen Lösungsansätze, die sowohl im Wohnbereich als auch im Projekt verwirklicht werden.

www.nimbus-group.com

   

Kontaktdaten

Nimbus Group GmbH
Sieglestr. 41
70469 Stuttgart
www.nimbus-group.com

   

Ansprechpartner für Journalisten

Heike Bering
Tel.: +49 (0)711 7451 759-15
E-Mail: heike.bering@bering-kopal.de

Silke Rommel
Tel.: +49 (0)711 7451 759-13
E-Mail: silke.rommel@bering-kopal.de

   

Social Media

Facebook
Instagram
Linkedin