Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung » OK
Medieninformation  Rossoacoustic

16. Januar 2012

Bestrickend schön:
Das textile Akustikpaneel TP30 Knit


Hi-Res   /   Lo-Res

Die klassische Stellwand neu interpretiert – mit modisch lässiger Knitware. Die Rosso-Designer ließen sich von der Modewelt inspirieren und entwarfen für den Officebereich eine Produktlinie mit neuem Look and Feel. Das Akustikpaneel TP30 Knit ist außerdem akustisch wirksam. Im Januar 2012 wurde TP30 mit dem Innovationspreis Architektur Textil Objekt ausgezeichnet. Norwegerstrick feiert ein fulminantes Comeback auf den Laufstegen der großen Modedesigner – und Rosso, eine Marke der Nimbus Group, setzt die mehrfarbigen Strickmuster nun für die Officewelt in Szene: als mobile Stellwand mit grafischen Mustern. Der Prototyp wurde im Januar parallel zu den Serienneuheiten auf der Swissbau in Basel sowie der Designpost im Rahmen der imm cologne präsentiert. Nimbus- Geschäftsführer Dietrich Brennenstuhl beschreibt die Neuheiten als „herausragende und zeitgemäße Neuinterpretationen der klassischen Stellwand. Bei Rosso verschmilzt erstmals die hohe akustische Wirksamkeit mit einer haptisch ansprechenden, textilen Oberfläche.“

Mit neuem Look and Feel im Office und Homeoffice
>

Zur Premiere der neuen textilen Space Divider TP30 Knit bietet Nimbus vier Varianten an, die ein legeres Fashion Feeling vermitteln und die meist eher strengen Arbeitswelten auflockern. „Wir wollten in Officebereiche ein neues Look and Feel hineinbringen“, erläutert Daniel Neves-Pimenta, Entwicklungsleiter der Designabteilung, den innovativen Gestaltungsansatz. Erhältlich sind die außergewöhnlichen Paneele mit einem Bezug in uni silber und schwarz (TP30 Knit Plain) mit einem Strukturbezug in Form eines lebendigen Musters (TP30 Knit Mesh). Die an Waben erinnernde Struktur ist das Markenzeichen der bereits seit 2009 erfolgreich auf dem Markt eingesetzten CP30-Akustikpaneele und macht aus dem neuen Programm ein klar erkennbares rossoacoustic-Produkt. Weitere signifikante Designmerkmale sind die dezenten Stellfüße aus poliertem oder eloxiertem Alumium.

TP 30 Knit und weitere rossoacoustic-Paneele in spannenden Kombinationen
>

Rossoacoustic TP30 Knit-Paneele lassen sich sowohl als blickdichte Akzente im Verbund mit transluzenten Paneelen der rossoacoustic CP 30-Serie einsetzen oder auch solo als Eyecatcher. „Im Kontrast zu den minimalistischen CP30-Paneelen und im Wechselspiel von Auflicht und Reflexion entfalten sich auf faszinierende Art die spezifischen Charakteristika von Rossoacoustic TP30 Knit“, beschreibt Daniel Neves-Pimenta die optische Gesamtwirkung im Raum.

Das Geheimnis liegt unter der Hülle
>

Was macht ein rossocoustic-Panel aus der Serie TP30 nun auch akustisch wirksam? Das Geheimnis liegt unter der textilen Hülle: ein sehr leichter und stabiler Wabenkern, kaschiert mit einem neuartigen Akustik-Vlies, ist maßgebend für die akustische Wirkung. Dieser Membrankörper wurde mit Unterstützung des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik speziell für TP30 entwickelt. Nach Aussage der rossoacoustic-Spezialisten deckt das innovative Panel zwei akustische Funktionen ab: Als akustischer Absorber erhöht es die Sprachverständlichkeit beziehungsweise reduziert die Nachhallzeit im Raum. Außerdem funktioniert TP30 als Schallschirm und vermindert die Ausbreitung von direktem Schall durch Sprache und andere Umgebungsgeräusche.

Optisch aus einem „Strick“
>

Alle Rosso-Produkte zeichnen sich durch ihre Funktionalität sowie ihre hochwertige Design- und Verarbeitungsqualität aus. Diesem Anspruch folgt auch die neue Produktlinie. „Ein CAD-gesteuertes Rundstrickverfahren vermeidet Nähte und bewirkt, dass die Hüllen optisch wie aus einem ‚Strick’ wirken, also sehr harmonisch“, beschreibt Daniel Neves-Pimenta die neuartige Optik der TP30 Knit-Paneele. Aus einem endlos laufenden Faden wird quasi ein Schlauch rundgestrickt, der passgenau auf das Paneel abgestimmt ist. Dieses Verfahren hat nach Angaben des Unternehmens außerdem einen ökologischen Vorteil: Es entstehen keinerlei Rückstände,da ohne Zuschnitt gearbeitet wird und die Hüllen maßgestrickt aus der Maschine kommen.

Innovationspreis Architektur Textil Objekt
>

Kaum auf dem Markt, hat TP30 bereits einen Preis gewonnen: Im Rahmen der Messe Heimtextil im Januar 2012 erhielt das TP30-Programm den Innovationspreis Architektur Textil Objekt, der von den Fachzeitschriften AIT und xia IntelligenteArchitektur ausgelobt wird. Die Jury war unter anderem von der „Leichtigkeit des Elements und der Flexibilität bei kundenspezifischen Sonderdekoren“ überzeugt.

Über Rossoacoustic
>>

Eine Architekturmarke, ein kreativer Kopf an der Spitze und innovative Produkte zur Gestaltung von Wohn- und Arbeitswelten – dafür steht Nimbus. Im Februar 2019 wurde das Unternehmen zu hundert Prozent von Häfele übernommen. Nimbus-Gründer Dietrich F. Brennenstuhl bleibt am bisherigen Standort Stuttgart in der Geschäftsleitung aktiv und ist dort weiterhin für Innovationen, Entwicklung und Design des Produktportfolios verantwortlich. Neben hochwertigen LED-Lichtsystemen und akkubetriebenen, kabellosen Leuchten bietet Nimbus auch modulare und akustisch wirksame Raumgliederungs- und Beschattungssysteme.

„Light Meets Acoustics“ lautet der von Nimbus geprägte Claim für das umfassende Produktspektrum und die ganzheitlichen Lösungsansätze, die sowohl im Wohnbereich als auch im Projekt verwirklicht werden.

www.nimbus-group.com