Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung » OK
Medieninformation  Werner Sobek

11. November 2013

„Stets auf der Suche nach den Grenzen“


Hi-Res   /   Lo-Res

Prof. Werner Sobek wurde am 8.11.2013 mit der Ehrendoktorwürde (Dr. h.c.) der TU Graz ausgezeichnet. Mit dieser Ehrung würdigte die Hochschule Werner Sobeks „hervorragende wissenschaftlich­technische Verdienste auf den Gebieten Architektur und Bauingenieurwesen“. Werner Sobek sei, so der Rektor der TU Graz, Prof. Dr. Harald Kainz, „stets auf der Suche nach den Grenzen des Möglichen und Denkbaren“. Die TU Graz sei stolz, eine derart enge Bindung zu einem „international renommierten Vorausdenker“ wie Werner Sobek zu haben. Die Verleihung der Ehrendoktorwürde sei eine Würdigung seiner Suche nach Materialen, Strukturen und Prozessen für das Bauen von Übermorgen. Werner Sobek selbst betonte in seiner Dankesrede die Bedeutung, die die enge Zusammenarbeit mit der TU Graz für seine Arbeiten habe: „Bei meinen zahlreichen Aufenthalten in Graz habe ich immer von dem offenen Meinungsaustausch und der hohen fachlichen Qualifikation meiner Ansprechpartner profitiert.“ Sowohl als Gastprofessor als auch als Mitglied des Beirats für Technologie und Forschung der TU Graz habe er zahlreiche Bindungen zu der Stadt an der Mur knüpfen können, die er in Zukunft gerne weiter ausbauen wolle. Werner Sobek ist Architekt und beratender Ingenieur. Als Nachfolger von Frei Otto und Jörg Schlaich leitet Werner Sobek das Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren der Universität Stuttgart. Er ist außerdem Mies van der Rohe Professor am Illinois Institute of Technology in Chicago. Darüber hinaus lehrte Werner Sobek als Gastprofessor an zahlreichen Universitäten im In­ und Ausland. Im Jahr 2003 übernahm er den Vorsitz der von ihm gegründeten Initiative AED Architektur Engineering und Design in Stuttgart. Auch mit der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB ist er seit Anbeginn verbunden: er begründet diese Initiative nicht nur mit, sondern war bis 2013 auch Mitglied ihres Präsidiums, von 2008­2010 Präsident. Werner Sobek war im Jahr 2011 Mitbegründer des Stuttgart Institute of Sustainability SIS, dessen Präsident er seither ist. Er wirkte darüber hinaus von 2006 bis 2010 als Vorsitzender des Hochschulrates der HafenCity­Universität Hamburg sowie als Beirat für Technologie und Forschung der TU Graz. Seit 2012 ist Werner Sobek Mitglied des Board of Overseers der Harvard University. Werner Sobek wurde für sein Schaffen mit einer Vielzahl in­ und ausländischer Preise und Ehrungen ausgezeichnet. Seine Arbeiten wurden in vielen Ausstellungen weltweit gewürdigt.

Über Werner Sobek
>>

Die 1992 von Prof. Werner Sobek gegründete und nach ihm benannte Firmengruppe steht weltweit für Engineering, Design und Nachhaltigkeit. Das Unternehmen hat Niederlassungen in Berlin, Buenos Aires, Dubai, Frankfurt, Hamburg, Moskau, New York und Stuttgart und beschäftigt über 350 Mitarbeiter. Die Projekte, für die Werner Sobek verantwortlich zeichnet, überzeugen durch hochwertige Gestaltung auf der Basis von erstklassigem Engineering und ausgeklügelten Konzepten zur Minimierung von Energie- und Materialverbrauch. Herausragende Preise, mit denen Werner Sobek ausgezeichnet wurde, sind der Fritz-Leonhardt-Preis 2015, der Balthasar-Neumann-Preis 2017 und der Global Award for Sustainable Architecture 2019.