Zwo Offc Semibold
Zwo Offc Light
Arial
Arial
Arial
Arial
Roboto
Roboto
Roboto
Roboto
HelveticaNeueLTStd-Th
HelveticaNeueLTStd-Md
HelveticaNeueLTStd-Bd
This website uses session cookies. By using the website, you consent to the use of session cookies. Privacy policy » OK
Media information  Galerie Borchardt

7. Juli 2021

Taking Over – Graffiti und Urban-Art in der Galerie Borchardt

Graffiti und Urban-Art von Mirko Reisser (DAIM) – ein Ausstellungsprojekt in der Galerie Borchardt in Hamburg, seit dem 15. April digital, ab September real


Hi-Res  |  Lo-Res

Die Galerie Borchardt plant die Vernissage mit Mirko Reisser (DAIM) und dessen Urban-Art Projekt "Taking Over" für den 24.09.2021. © Brophoto / DAIM und Galerie Borchardt" title=

Zunächst nur digital und voraussichtlich ab September in einem persönlichen Besuch vor Ort in der Galerie Borchardt erlebbar: Seit dem 15. April 2021 übernimmt der Urban-Art Künstler Mirko Reisser (DAIM) die Räume der Galerie Borchardt und wird sie in einem längeren Prozess in ein Gesamtkunstwerk verwandeln. Das von der Stiftung Kunstfond im Rahmen des Programms NEUSTART KUNST geförderte Projekt ist zunächst ein medial vermitteltes und dann öffentlich zugängliches Urban-Art-Projekt, das mit Wandgestaltungen und Rauminstallationen dazu anregen soll, künstlerische Beiträge in die Planung von Architektur zu integrieren. https://takingover.de/

Urban-Art in den weitläufigen Räumen der Hamburger „Hopfenburg“: Seit dem 15. April übernimmt der international bekannte Graffiti und Urban-Art Künstler Mirko Reisser gestalterisch die Räume der Galerie Borchardt. Diese ist nahe der Hamburger Altstadt gemeinsam mit dem Architekturbüro BAID in der Hopfenburg angesiedelt, einem historischen Kontorhaus mit viel Charme. „Wir haben Mirko Reisser eingeladen, im Rahmen des Ausstellungsprojektes die Räume in Besitz zu nehmen und in einem längeren Prozess in ein Gesamtkunstwerk zu verwandeln“, erläutert Peter Borchardt, der die Galerie Borchardt im Jahr 1997 gegründet hat und gemeinsam mit Künstlern, Architekten und Bauherren außergewöhnliche Projekte im In- und Ausland realisiert. 

Die Ausstellungseröffnung ist für Freitag, 24. September 2021 geplant.

Jenseits des Mainstreams
>


“Taking Over” lautet der Titel des prozesshaften, zunächst rein virtuell über die digitale Plattform „Matterport“ erfahrbaren Projektes. Mirko Reisser, auch bekannt unter dem Namen DAIM, erschließt mit seinen Arbeiten neue Perspektiven, entgrenzt Räume und bringt Wände zum Vibrieren. Er ist vor allem für seine großformatigen Graffiti-Arbeiten im 3D-Stil bekannt und zählt hinsichtlich seiner Technik zu den besten Graffiti-Künstlern weltweit. Vertreten wird Mirko Reisser vom Hamburger Kunstsammler Rik Reinking, mit dem die Galerie Borchardt ebenfalls verbunden ist und ein lebendiges Netzwerk pflegt. Bereits im Jahr 2006 haben Peter Borchardt und Rik Reinking ein gemeinsames Projekt verwirklicht: das temporäre Skulpturenprojekt in der City Nord Hamburg. „Jenseits des Mainsteams war es schon immer interessanter“ lautet eine der markanten Aussagen von Rik Reinking. Dies gilt auch für das Konzept und die in der Galerie Borchardt vertretenen Künstler an der Schnittstelle von Kunst und Architektur – und insbesondere für Mirko Reisser.

Das digitale Kunstwerk
>


Wie kreativ sich mit der gegenwärtigen Pandemie in der Kunstvermittlung umgehen lässt, zeigt der umtriebige Hamburger Galerist. Geplant ist innerhalb des Urban-Art Konzepts ein rein digitales Kunstwerk im digitalen Raum. Nach Aussage von Peter Borchardt soll dieses, sobald es realisiert wird, als Non-Fungible Token (NFT)* angeboten werden. Auch eine App ist laut Borchardt in Planung. Ein Kunstwerk von DAIM könne mit dieser dann über digitale Devices in jeden beliebigen Raum projiziert werden.
(*NFT, Definition Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Non-Fungible_Token)

Mit Leidenschaft für die Kunst und die Architektur
>


Die Galerie Borchardt spricht Besucher an, die gern einen Blick über den Horizont wagen und sich mit gleicher Begeisterung in der Welt der Kunst wie in der Architektur bewegen. „Unsere Besucher sind Kunstinteressierte und all diejenigen, die im weitesten Sinne der Welt der Architektur zugewandt sind“, so Peter Borchardt. Ziel ist es, einen ermunternden Diskurs zu fördern, der die Einbeziehung von künstlerischen Beiträgen in die Planung von Baumaßnahmen anregt. „Taking Over“ zeigt exemplarisch auf, welche besonderen Möglichkeiten sich durch die Zusammenarbeit mit Mirko Reisser (DAIM) bieten. 

Paralleles Werk von DAIM in Stuttgart
>


DAIM gestaltete parallel auch in Stuttgart ein spektakuläres Graffiti. Im Rahmen der Ausstellung WÄNDE I WALLS des Kunstmuseum Stuttgart erarbeitete er Ende Mai in der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt eine über 100 Quadratmeter große Fassadenfläche am Eberhard-Ludwigs-Gymnasium. Die Arbeit ist zugleich der Abschluss des Ausstellungsprojekts WÄNDE I WALLS, das an mehreren Orten in Stuttgart der künstlerischen Auseinandersetzung mit der Raumgrenze Wand nachspürte. DAIM bereicherte für das Projekt auch den gläsernen Kubus des Kunstmuseums mit einer leuchtenden, im Stadtraum weithin ausstrahlenden Fassadenarbeit in seinem typischen 3D-Stil.

Im Spätsommer erscheint ein ausstellungsbegleitender Katalog zur Ausstellung "Taking Over".

Weiter Informationen zu:  Mirko Reisser (DAIM)

Hamburg im Juli 2021
Abdruck honorarfrei / Beleg erbeten

Über die Galerie Borchardt
>>

Die Galerie Borchardt ist räumlich an das Architekturbüro BAID angebunden, das sich über drei Etagen in der historischen „Hopfenburg“, einem historischen Kontorhaus erstreckt. 1997 wurde die Galerie von Peter Borchardt gegründet und bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst und Architektur. Es ist das Anliegen des Galeristen, Kunst- und Architekturschaffende sowie Bauherren zusammenzubringen – oftmals mit dem Ergebnis, gemeinsam neue Vorhaben zu realisieren. Zu den von Peter Borchardt vertreteten Künstlern zählen der Urban-Art Künstler Mirko Reisser (DAIM), Trak Wendisch, Wolfgang Flad, Vivian Kahra, Bodo Korsig und viele andere.

www.galerie-borchardt.de
www.baid.de

QR-Code of the press release

logo-beringkopal

Downloads

as PDF
as text format
Images low Resolution  |  Images high Resolution
QR-Code of the press release

Reprint free of charge, file copy requested

   

Contact details

Galerie Borchardt
Hopfensack 19
20457 Hamburg
Telefon +49 (0)40-388 988
info@galerie-borchardt.de
www.galerie-borchardt.de

   

Contact person for journalists

Rainer Häupl
bering*kopal, Büro für Kommunikation
+49 711 7451759 16
rainer.haeupl@bering-kopal.de

   

Social Media

Facebook
Instagram
Linkedin