Zwo Offc Semibold
Zwo Offc Light
Arial
Arial
Arial
Arial
Roboto
Roboto
Roboto
Roboto
HelveticaNeueLTStd-Th
HelveticaNeueLTStd-Md
HelveticaNeueLTStd-Bd
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Session-Cookies zu. Datenschutzbestimmungen » OK
Medieninformation  Kusch+Co

6. April 2020

Kusch+Co beliefert Gesundheitseinrichtungen kurzfristig 

Innerhalb weniger Tage beliefert Kusch+Co Gesundheitseinrichtungen mit Sitzmöbeln des Programms 2200 ¡Hola! sowie Tischen des Programms 3050.


Hi-Res  |  Lo-Res

Aufgrund der Auswirkungen des Corona-Virus müssen Krankenhäuser und andere Gesundheitseinrichtungen sehr kurzfristig Intensiv-Stationen aufrüsten und Quarantäne-Stationen einrichten. Schnelligkeit und unkompliziertes Handling haben hierbei oberste Priorität. Unter dieser Prämisse bietet Kusch+Co seinen Kunden aus dem Gesundheitssektor die Möglichkeit, das bewährte Sitzmöbelprogramm 2200 ¡Hola! und das Tischprogramm 3050 innerhalb weniger Tage geliefert zu bekommen.


Der Hygieneexperte von Kusch+Co, Ingo Bandurski weist ausdrücklich darauf hin, dass es ratsam ist, die Anforderungen des Infektionsschutzgesetz (IFSG) von medizinischen Einrichtungen auch auf Bereiche zu übertragen, die temporär von vielen Personen genutzt werden:


„Praktisch jeder Speisesaal, Mitarbeiterrestaurants, Erlebnisgastronomie oder Open Space Büros mit Desk Sharing, die eine hohe wechselnde Nutzerfrequenz haben, sollten mit hygienischen Möbeln ausgerüstet sein, denn sie bieten ein gewisses Risikopotential“, rät der Fachmann.


Ein neuer QR Code auf jedem Produktetikett ermöglicht es, jedem Kunden, Nutzer, Hygienebeauftragten, dem Reinigungspersonal und Facilitymanager sofort zu sehen, auf welche Weise und mit welchen Mitteln das Produkt zu desinfizieren ist. Kusch+Co beschäftigt sich mit der geschützten Marke kuschmed® Hygienic-Line seit dem Jahr 2006 systematisch mit dem Thema Hygiene, passenden Produkten und Materialien sowie der besonderen Kennzeichnung der Produkte. Zudem erfolgen regelmäßige gezielte Weiterbildungen.
„Ein verantwortungsvoller Umgang mit dem Thema, weit über das eigentliche Produzieren und Verkaufen von Möbeln für den Einrichtungsbereich Care hinaus, ist für uns selbstverständlich“, führt Ingo Bandurski weiter aus.


Unter diesem Link ist die Solutionsbroschüre von Kusch+Co verfügbar, die sich u.a. ausführlich dem Thema Hygiene widmet: https://bit.ly/3bs4Yib

Über Kusch+Co
>>

shaping the way we sit – dieser Leitsatz von Kusch+Co steht für über 80 Jahre Know-how in der Kreation und Herstellung bedürfnisorientierter Sitz- und Raumlösungen mit einer herausragenden Expertise auf den Gebieten Brandschutz, Hygiene und Reduced Mobility.

Mit einem neuen Portfolio reagiert Kusch+Co gegenwärtig auf die Veränderungen in der modernen Arbeitswelt, auf neue Anforderungen im Health-Sektor sowie den derzeitigen Bedarf an Flughäfen und Transit-Orten.

Im Jahr 1939 von Ernst Kusch gegründet und über Jahrzehnte als Familienunternehmen geführt – zuletzt von Ricarda Kusch – wurde Kusch+Co im Jahr 2019 Teil der Unternehmensgruppe Nowy Styl, einem führenden europäischen Hersteller für umfassende Einrichtungslösungen für Büros und öffentliche Räume. Kusch+Co wird als global ausgerichtete Premiummarke weitergeführt und beschäftigt am Standort im sauerländischen Hallenberg – dort, wo auch die unternehmerischen Wurzeln liegen – rund 230 Mitarbeiter. Weitere Niederlassungen mit Showrooms werden u.a. in München, Berlin, Paris, London, Brüssel und im niederländischen Culemborg geführt.

www.kusch.com
Facebook Instagram LinkedIn

www.nowystyl.com

QR-Code der Pressemitteilung