Zwo Offc Semibold
Zwo Offc Light
Arial
Arial
Arial
Arial
Roboto
Roboto
Roboto
Roboto
HelveticaNeueLTStd-Th
HelveticaNeueLTStd-Md
HelveticaNeueLTStd-Bd
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Session-Cookies zu. Datenschutzbestimmungen » OK
Medieninformation  Kusch+Co

15. Februar 2021

Wissensaustausch auf Augenhöhe

Kusch+Co ist neuer Partner der Architekten für Krankenhausbau und Gesundheitswesen


Hi-Res  |  Lo-Res

Kusch+Co, einer der führenden Hersteller von hochwertigen Sitzmöbeln, Tischen und Bänken, ist seit Januar 2021 Partner des renommierten Architektenverbunds AKG – Architekten für Krankenhausbau und Gesundheitswesen e.V.. Mit dem Verein teilt Kusch+Co die Passion für eine qualitätsvolle Architektur in der Gesundheitsbranche. Der designaffine Hersteller ist der einzige Partner aus der Möbelindustrie und wird die AKG mit seinem Know-how in den Bereichen Hygiene und brandschutzgerechter Ausstattung bereichern.

Krankenhäuser und Gesundheitsbauten zu entwerfen, gehört mit zu den komplexesten Bauaufgaben in der Architektur. Zum einen bedarf es für die Patienten eine besondere Sensibilität bei der Raumgestaltung, zum anderen sind die Gebäude meist Hightech-Einrichtungen. Dazu gesellen sich höchste Ansprüche an die Hygiene und strikte Brandschutzrichtlinien. Kein Wunder, dass sich das Bauen im Gesundheitswesen zu einer Spezialdisziplin innerhalb der Architektur entwickelt hat. Vor diesem Hintergrund hat sich auch der Verein AKG – Architekten für Krankenhausbau und Gesundheitswesen e.V. gegründet, der mittlerweile über 170 Mitglieder zählt. Offiziell eingetragen wurde die AKG 2015, jedoch sind Vorläuferorganisationen bereits seit den 1950er Jahren aktiv. Heute gehören dem Verein erfolgreiche Architekturbüros wie a|sh sander.hofrichter architekten, Arcass Architekten oder wörner traxler richter an. Auch Innenarchitekturschaffende wie die Innenarchitektin Sylvia Leydecker mit ihrem Büro 100% interior, gehören dem umtriebigen Verein an. AKG vermittelt über regelmäßige Veranstaltungen – aktuell auch digital – Wissen und stößt Dialoge an. Ziel ist dabei immer, die Qualität des Bauens im Gesundheitswesen zu fördern.

Industriepartner mit Mehrwert
>

Einige namhafte Industriepartner wie Kaldewei, Hewi oder Jung begleiten die AKG. Nun zählt auch Kusch+Co zu den Partnern und bringt sein Wissen in den Verein mit ein. Der Möbelhersteller aus Hallenberg, der zur international aktiven Unternehmensgruppe Nowy Styl gehört, fertigt seit über 80 Jahren erstklassige Möbel, die in der Gestaltung und Qualität überzeugen. Dabei waren schon immer Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen einer der Schwerpunkte von Kusch+Co. „Seit über 15 Jahren beschäftigen wir uns etwa mit „hygienischen“ Möbeln und haben uns hier eine enorme Expertise erarbeitet“, erzählt Tommy Rube, Ressortleiter Marketing und Markenbotschafter von Kusch+Co. „Wir können unsere Lösungen gezielt entsprechend der Hygienepläne in Kliniken fertigen.“ Für seine hygienegerechten Möbel hat der Hersteller auch eine eigene Marke etabliert: die kuschmed® Hygienic-Line. Außerdem engagiert sich Kusch+Co bei wissenschaftlichen Studien – beispielsweise beim Projekt KARMIN (Krankenhaus-Architektur, Mikrobiom und Infektion im Krankenhaus). Kusch+Co hat als Industriepartner im Rahmen des KARMIN Demonstrators ein Muster-Patientenzimmer mit ausgestattet, für das der Stuhl Arn als Masterprodukt auserkoren wurde. Hygieneexperten prüften insbesondere die mechanische Reinigungsfähigkeit der Kunststoff- und Aluminium-Oberflächen eingehend und vergaben beste Noten für Arn.

Berater für Hygiene- und Brandschutzthemen
>

Bei Seminaren und Workshops wird Kusch+Co seine Expertise über hygienische Möblierung an die Mitglieder des Architekten für Krankenhausbau und Gesundheitswesen e.V. weitergeben und freut sich auf einen fruchtbaren Austausch mit den Planern. „Wir stehen den Architekten und Innenarchitekten beratend bei Entwicklung von Möblierungs- oder Raumkonzepten und auch bei der Realisierung von Sonderlösungen zur Seite“, betont Rube. „Unsere Kenntnisse für die spezifischen Anforderungen an Hygiene, aber auch beim Brandschutz bei Bauten im Gesundheitswesen können von den Mitgliedern des AKG abgerufen werden.“ Besonders die Anforderungen an die vorbeugenden baulichen Brandschutzmaßnahmen in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen sind hoch. Mit den Brandschutzkonzepten von Kusch+Co können jedoch auch in den Foyers, Wartezonen oder Fluren designorientierte und komfortable Möbel unbedenklich zum Einsatz kommen.

Weitere Informationen zu den AKG – Architekten für Krankenhausbau und Gesundheitswesen finden Sie unter:
www.akg-architekten.de

Hallenberg, im Februar 2021
Abdruck honorarfrei / Beleg erbeten

Über Kusch+Co
>>

shaping the way we sit – dieser Leitsatz von Kusch+Co steht für über 80 Jahre Know-how in der Kreation und Herstellung bedürfnisorientierter Sitz- und Raumlösungen mit einer herausragenden Expertise auf den Gebieten Brandschutz, Hygiene und Reduced Mobility.

Mit einem neuen Portfolio reagiert Kusch+Co gegenwärtig auf die Veränderungen in der modernen Arbeitswelt, auf neue Anforderungen im Health-Sektor sowie den derzeitigen Bedarf an Flughäfen und Transit-Orten.

Im Jahr 1939 von Ernst Kusch gegründet und über Jahrzehnte als Familienunternehmen geführt – zuletzt von Ricarda Kusch – wurde Kusch+Co im Jahr 2019 Teil der Unternehmensgruppe Nowy Styl, einem führenden europäischen Hersteller für umfassende Einrichtungslösungen für Büros und öffentliche Räume. Kusch+Co wird als global ausgerichtete Premiummarke weitergeführt und beschäftigt am Standort im sauerländischen Hallenberg – dort, wo auch die unternehmerischen Wurzeln liegen – rund 230 Mitarbeiter. Weitere Niederlassungen mit Showrooms werden u.a. in München, Berlin, Paris, London, Brüssel und im niederländischen Culemborg geführt.

www.kusch.com
Facebook Instagram LinkedIn

www.nowystyl.com

QR-Code der Pressemitteilung